Themen

Veröffentlicht am 16.01.2016 von nemesis

0

Solanoid – Aurora Avenue

Soundtechnisch in eine ganz andere Richtung gehen Solanoid. Die Stimmung ist am Anfang nicht leicht einzuordnen, treffen doch immer wieder recht verlorene Momente auf Modern Rock, was an sich schon eine interessante Mischung ergibt.

Ihren Wiedererkennungswert beziehen Solanoid dabei in erster Linie aus präganten Gitarrenparts, die sich dann aber auch immer wiederholen. Nervt manchmal, denn hört man beim Opener „January 14“ genau hin, hört das Genudel nicht mal während des Refrains auf.

Wobei sich Solanoid auch nicht unbedingt auf eine Richtung festlegen mögen.

Mal ein wenig funkig-soft-punkig mit Eiergitarren, was eher wie ein nicht ganz so geglückter Versuch wirkt, rebellisch sein zu wollen.

Da fehlen dann doch wirklich die emotional selbst überzeugten Steigerungen und Ausbrüche. Musikalisch sind Solenoid absolut nicht schlecht und bringen gerade im Zusammenspiel einige Elemente heraus, die aufhorchen lassen. Die akustischen, leicht sphärischen Passagen schaffen eine gewisse Atmosphäre und eine gute Basis, doch der teils voll aus dem Fluss ausbrechende Wandel in den Vocals wirkt nicht belebend oder aufrüttelnd, sondern mehr verwirrend.

Die Ansätze dieser Band sind klasse, doch sollten sich Solenoid bei jedem Song auch erstmal auf eine Sache konzentrieren und nicht zu viel markante Stil-Eckpunkte unter einen Hut bringen wollen. Wer´s nicht 08/15 mag, sollte aber mal reinhören.

photocredit: https://www.facebook.com/31012469298/photos/pb.31012469298.-2207520000.1452708702./10151450329734299/?type=3&theater

Tags: ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑