Themen

Veröffentlicht am 11.12.2015 von nemesis

0

CD-Klassiker Craving Hands: Working Overtime

Eher in die ruhige, aber nichtsdestotrotz aussagekräftige Richtung tendiert dieser Silberling. Die Basis der Tracks ist sehr akustisch ausgelegt, die Vocals kommen eindringlich rüber, doch die dadurch erzielte Melancholie bewegt sich frisch und leichtfüßig.

Die Dynamik dieser Platte liegt eher im Untergrund, die Band vollbringt nicht gerade einen Kraftakt nach dem anderen.

Andererseits muss es ja aber auch nicht immer voll eins auf die Mütze geben um von sich selbst behaupten zu können, guter Mucke gelauscht zu haben. Working Overtime ist ein Output fürs Gemüt, mit guten Akzenten, allerdings auch einigen Passagen, die a wenig vor sich hindümpeln.

Mark Cohn und Dire Straits treffen Radiorock.

 

photocredit: https://www.facebook.com/350681361625160/photos/pb.350681361625160.-2207520000.1449831858./985837191442904/?type=3&theater

Tags: , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑