Bands

Veröffentlicht am 30.01.2016 von admin

0

Subbotnik

Subbotnik – Frischer Indie aus dem Norden

Wer oder was ist Subbotnik? Erstmal sind das 4 Burschen aus´m hohen Norden, die schroffen Indie Rock zelebrieren. Zweitens ist das ein sowjetrussischer Begriff für unbezahlte Arbeitseinsätze am Sonnabend. Der soll uns im Folgenden aber weniger interessieren.

Ehemals noch als „Sun of a Gun“ auf der Bühne, rocken die Jungs derzeit alle großen Bühnen entlang der Nord – bzw. Ostseeküste. 2013 gewannen sie noch unter altem Namen das Landesrockfestival in Mecklenburg – Vorpommern. „Wir wollen bürsten“ so Sänger Flo zu dem Konzept der Boyband. Der Sound erinnert an das, was Nirvana in frühen Jahren auf die Scheibe brachten. Die Drums ballern bis zur Grenze des Machbaren, dazu verzerrte Gitarren, schmacker Bass am Anschlag und deutscher Rap mit Rotzlöffel – Attitüde.

Die Drums ballern bis zur Grenze des Machbaren, dazu verzerrte Gitarren, schmacker Bass am Anschlag

Lebenseinstellung

„Wir wollen nicht die Erwartungen erfüllen, nach denen man sich hierzulande zu richten hat.“ so der Tonus der Band, die von provinziellen Lebensentwürfen eher wenig hält. Größen wie Ostmaul oder Marteria begleiten die Band dabei auf ihrem Weg zum Durchbruch. Mit der „Neuen Rostocker Welle“, wie die Vier ihren Musikstil beschreiben, gelingt es der Band seit ein paar Jahren Rostock und Umland in puncto Indie – Rockkultur zu bereichern. „Die Menschen hier sind zurückhaltend, es mangelt manchmal an Selbstvertrauen und Begeisterungsfähigkeit.“ so Sänger Flo über seine Heimat. Von Langeweile und Stock im Po grenzt sich die aber Band konsequent ab, will erfolgreich sein.

Musikalische Einflüsse

Wie in fast jeder guten Band hat musikalisch der Drummer, nämlich Hannes das letzte Wort, da er viel Erfahrung aus Vorgängerprojekten wie den Deadstars, einst ebenfalls Gewinner des Landesrockfestivals, oder Minitimer Katzenposter mitbringt. Arne, einstiger Sänger der Minitimer Katzenposter spielt mittlerweile Bass und Thomas die eingängigen Gitarrenriffs. Die Einflüsse der Band liegen im deutschen Rap, bei internationalen Größen wie Muse und Bloc Party, wie auch den neuen österreichischen Pop -Phänomenen Bilderbuch oder Wanda.

Ein neues Album ist in Arbeit, wird aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen

Die Band gibt sich professionell, steckt sich hohe Ziele und kommt damit an, sorgt für klingelnde Konzertkassen und lange Warteschlangen vor dem Einlass. Dem Erfolg scheint also nichts im Wege zu stehen. Ein neues Album ist in Arbeit, wird aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen, so Sänger Flo. Für 2016 sind dafür v.a. Livekonzerte geplant, u.a. in Berliner Sage Club am 25 Februar. Wer Lust auf frischen Wind aus der Indie – Szene hat, sollte unbedingt mal in die EP reinhören.

photocredit: https://www.facebook.com/subbotnikhro/photos/pb.351366445030622.-2207520000.1454138193./538204749680123/?type=3&theater

Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑