Bands

Veröffentlicht am 23.11.2015 von Stefanie Loske

0

Jonas Goldbaum

Der Weihnachtsbaum spielt in der Entstehungsgeschichte von Jonas Goldbaum eine durchaus große Rolle. Die Nichte des Sängers Arne Lechner half bei der Namensgebung der Band, als sie den familiären Weihnachtsbaum bestaunte und ihn Goldbaum nannte.

Treffen den Nerv der Zeit

Mit dem Bassisten Florian Frankl gründete Lechner 2002 seine Gitarrenband, woraufhin ein Jahr später Drummer Thorsten Mahr und Gitarrist Martin Kaser dazu stießen. Auf ihrer Demo-CD „Jonas Goldbaum“ treffen die vier Österreicher zwar nicht jeden Ton, aber den Nerv der Zeit. Die darauf zu hörenden Singles „Mein Geschenk“ und „Eine Neue Zeit“ werden von Radiosender FM4 gespielt.

2004 geht es dann auf einschlägige Festivals und durch die Clubs Österreichs. 2005 kommt das das Debüt „Tower An Bodenpersonal“, dessen Songs „Taucher Im Meer“ und Sternenparadies“ sich in diversen Indie-Charts platzieren können.

Die Anhängerschaft wächst und so wagt man 2006 auch den Sprung nach Deutschland.

Sprung nach Deutschland

Der zweite Longplayer „Unsere Welt Braucht Dich“ kommt im Februar 2007. Darauf zu hören sogar ein Song, der ausnahmsweise einmal nicht von Arne, sondern von Martin verfasst wurde. Ende Oktober folgt dann auch die Veröffentlichung in Deutschland bei Roadrunner Records. Um noch mehr Anhänger für sich zu gewinnen, packen sie noch zwei Songs ihres Debütalbums mit auf die Platte.

Für Jimmy Eat World waren Jonas Goldbaum bereits die Einheizer in Köln und auch mit den Weakerthans und Nikola Sarcevic ging es auf Tourneen. Eine schöne Bescherung, die sich die Jungs da mittlerweile erarbeiten konnten.

Auflösung und Neugründung

Im Frühjahr 2008 kam es wegen persönlicher Differenzen dazu, dass die Band in der alten Besetzung auseinanderbrach. 2009 gründete sich die Band rund um Arne Lechner neu. Er scharrt eine neue Mannschaft um sich, die ihrerseits bereits als Band Incorporated bekannt war. Und nicht alles bleibt beim Alten – zwar strotzen die Songs noch immer voller Energie, die Texte gehen tief und Arne hat noch immer ein Gespür für Text und Melodie. Doch man hat sich auch weiterentwickelt, man hört Veränderung, good vibes. Der Charakter bleibt, doch das Outfit ändert sich.

Das Neue steht den Songs gut und es stehen nicht mehr nur der Erfolg und der Druck, der alles bestimmt im Vordergrund.

Das ganze Drumherum ist nicht mehr Thema, sondern nur noch die Musik und was man mit ihr aussagen will.

In der neuen Besetzung spielen nun neben Lechner, Chris Fischereder, Mario Zanghellini und Franz Pöhn in der Band. 2010 kommt in neuer Besetzung die Single „Dein Herz ist die Welt“ heraus.

2015 gründete Arne Lechner zudem noch die Band Arne und die Anderen, mit der er an eigenen Interpretationen des Genres deutschsprachiger Singer-Songwriter-Pop arbeitet.

photocredit: https://www.facebook.com/206255891631/photos/pb.206255891631.-2207520000.1448293527./10150120584521632/?type=3&theater

Tags: , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑